Vitamin D

Müde, abgeschlagen, Konzentrationsschwierigkeiten?

Grundsätzlich kein Wunder bei diesem Wetter!
Es ist kalt, es regnet und von einem Sonnenstrahl ist weit und breit nichts zu sehen. Leider verstecken wir uns bei diesem Wetter nur allzu gerne unter der warmen, kuscheligen Decke und unser Körper bedankt sich mit noch mehr Müdigkeit und Faulheit.
Doch gerade jetzt wäre es besonders wichtig rauszugehen und die Sonne zu suchen!

Aber warum eigentlich?
Aufgrund des „Sonnenvitamins“ D!
Vitamin-D nimmt unter seinen Vitamin- Kollegen eine besondere Stellung ein.
Es ist das einzige Vitamin, das wir durch Sonneneinstrahlung über die Haut produzieren können.
Unser Körper hat sich das sehr schlau ausgedacht, da über Ernährung nicht gerade viel davon zu bekommen ist.
Mit 1,5 kg Champignons oder 0,7 kg Eier pro Tag würden wir den empfohlenen Wert von Vitamin-D schaffen.
In der Realität nehmen wir aber nur 10-20% des Tagesbedarfs mit der Ernährung auf!

20µg sollte ein gesunder Mensch am Tag erreichen. In Deutschland wurde das untersucht und man kam im Schnitt auf 1,8 µg/ Tag. (NVS2, 2005-2006)
Zudem gilt als Faustregel, dass im Zeitraum von Oktober bis März etwa ab Spanien die Sonne zu tief steht, um eine ausreichende Vitamin-D-Bildung und somit Vitamin-D-Versorgung zu gewährleisten.
Diese 20 µg werden auch als 800IE (=internationale Einheiten) angegeben.
Das Spannende: 12-15min Sonnenbaden (wohlgemerkt im Strandbad-Outfit) liefert uns 10.000-20.000IE!!!
Diese können wir bis zu 3 Monaten speichern und umwandeln.
Aber aufgepasst: Mit dem Einschmieren noch etwas warten, denn ein Sonnenschutzfaktor von 15 mindert die Aufnahmen um 99%!
Aber auch die Hautfarbe, Alter, Jahreszeit und der Wohnort nehmen Einfluss auf die Synthese des Sonnenvitamins.

Was bewirkt ein Mangel an Vitamin-D jetzt genau?
Ein Mangel kann zu Burnout-artigen Symptomatiken führen. Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, Nervosität, Antriebsschwäche zählen zu den Problemen.
Außerdem kann ein Mangel dazu führen, dass Calcium nicht mehr in die Knochen eingelagert wird und das Risiko für Osteoporose steigt.
Des Weiteren ist Vitamin-D unverzichtbar in der kalten Jahreszeit, da es eine wichtige Rolle im Immunsystem einnimmt und uns vor Viren und anderen fiesen Krankheitserregern schützt!

Also dann, Jacke und Ski einpacken und rauf auf den Berg -> immer der Sonne entgegen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s